post

Karateka beim Internationalen Randori am Start

Beim nunmehr zehnten Internationalen U21 Randori behaupteten sich kürzlich drei Thüringer Landeskaderathleten des Landesleistungsstützpunktes für Karate „SKD Sakura Meuselwitz“ in Walterhausen und zeigten, dass auch sie „vorne mit mischen“ können.
Aufgrund der besonderen Austragungsform sowie der großen Teilnehmerzahl, wurde der Wettkampf über zwei Tage in fünf verschiedenen Sportstätten ausgetragen, was für alle eine logistische Meisterleistung erforderte. 
Im System „Round-Robin“ (Jeder gegen Jeden) kämpften die Sportler gegen die Teilnehmer Ihrer Altersklasse. Durch das ständige Wechseln der Gegner konnten die Sakuras viele wertvolle Erfahrungen sammeln und neu gelernte Taktiken aus dem Heimtraining ausprobieren. 

In der Altersklasse U21 startete Talina Titz am Samstag als Erste der Meuselwitzer Delegation.
Titz kämpfte Runde um Runde und lies ihre Gegnerinnen kaum Punkte erzielen. Im entscheidenden  Kampf um den dritten Platz ging sie gegen ihre starke Gegnerin in Führung und behielt diese knapp bis zum Schluss. Nach Ablauf der Kampfzeit von drei Minuten konnte Titz die Bronzemedaille für sich verbuchen.

Am Sonntag gingen dann die Jungs an den Start.

Alexander Henze konnte sich in der Altersklasse U12 durch seine schnellen Tritte zum Kopf behaupten. So gewann er seine Kämpfe mit bis zu fünf Punkten Vorsprung zu seinen Gegnern. Da in der Endwertung aber nicht nur die gewonnenen Kämpfe sondern auch die erreichten Punkte gezählt wurden, verfehlte er einen Platz auf dem Podest nur knapp. Am Ende erreichte Henze den fünften Platz, mit welchem er bei der großen Teilnehmerzahl dennoch sehr zufrieden sein kann.

Julian Böhm konnte am Wettkampftag nicht seine volle Stärke zeigen, da ihm immer noch ein krankheitsbedingter Ausfall zu schaffen machte. Böhm gewann zwei spannende  Kämpfe bei den Jungs unter 14 Jahren und endete schlussendlich auf Rang sieben.

Wer das Sakura-Team gerne verstärken möchte, kann übrigens aktuell an kostenlosen Schnuppertrainings teilnehmen. In separaten Gruppen für Kids, Jugendliche und ausschließlich Gesundheitskarate trainierenden Erwachsenen, können sich Interessierte gern ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.