Meuselwitz scheitert an Polen

Kürzlich fand in Burkhardtsdorf (Sachsen) der 12. Zwönitzpokal in der Sportart Karate statt. Wie gewohnt organisierte der Ausrichter Gojukai Kemptau, diesmal an Kapazitätsgrenzen angelangt, mit 568 Sportlern aus 70 Vereinen und 754 Starts ein ansehnliches Turnier.

Zwischen den insgesamt Startern aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Bayern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Thüringen fanden sich auch Engländer, Tschechen und Polen wieder.

Aus den Meuselwitzer Reihen des SKD „Sakura“ Meuselwitz, dem Landesleistungsstützpunkt Ostthüringens für Karate, waren vier Athleten angereist, welche an diesem Tag in der Disziplin Kumite, in zwei Altersklassen starteten.

Mit noch wenig Wettkampferfahrung musste sich der Meuselwitzer Malte Hering in seiner Altersklasse in vier vollen Pools seinen Gegnern stellen. Bis ganz nach vorn genügten seine Bemühungen nicht. Er endete hier „nur“ auf Rang 5. In der nächsthöheren Altersklasse gelang es Hering aber, auf dem Podest zu stehen. Nach Pedrovic und Novik nahm er Bronze in Empfang.

Die ebenfalls aus Meuselwitz stammende Talina Titz scheiterte im Kampf um den Einzug ins Finale in ihrer Altersklasse an zwei Polinnen aus Szczecin. Auch sie konnte am Ende Bronze mit nach Hause nehmen. Gleiches gelang ihr in der nächsthöheren Altersklasse.

Die Altenburgerin Lara Coraman verlor den Kampf um den Einzug ins kleine Finale gegen eine Polin aus Scinawa und wurde in ihrer Altersklasse so nur Siebte. In der folgenden Altersklasse klappte es etwas besser. Coraman kam über Platz fünf aber nicht hinaus.

In der Disziplin Kumite-Team konnten sich die jungen Damen Titz, Coraman und Alexandra Wagner dann über einen weiteren Podestplatz freuen. Bis ins kleine Finale zeigten sie ihre Qualitäten. Dort verloren sie den Kampf um den Einzug ins Finale und reisten als Drittplatzierte zurück gen Meuselwitz.

Das Resümee des Tages verlief dennoch durchaus positiv: Immerhin konnten bei dieser Mammutveranstaltung vier Starter 5 Medaillen erkämpfen.

Interessenten am Karatesport können jetzt wieder bei kostenlosen Schnuppertrainings die Angebote des Meuselwitzer Sportvereins kennenlernen; egal ob Mini ab 3 Jahre oder Teen oder Erwachsener. Letzterer trainiert in einer separaten Gruppe Karate als Verteidigungs- und Gesundheitssport.

Kommentar verfassen