Im Landkreis meisterlich gekämpft

Kürzlich fanden die Kreisjugendspiele in der Sportart Karate statt, wobei der Meuselwitzer Karateverein „Sakura“ auf hohem Niveau als Ausrichter fungierte. Neben der Einzelwertung gab es eine Wertung nach Schulen und Kindertagesstätten, denn die jüngsten Starter waren gerade einmal 3 Jahre alt. Über 60 Kategorien wurden in der Sporthalle des Meuselwitzer Gymnasiums in vier Stunden auf zwei Tatamis vor einer doch recht ansprechenden Zuschauerkulisse ausgetragen. Egal ob Mini oder Junior: Alle konnten letztlich die Kampfrichter mit ihren Leistungen zufriedenstellen.
Gerade bei den Kids zeigte sich die gute Nachwuchsarbeit im Landesleistungsstützpunkt Thüringens „Sakura“. Marie Sparwald, Stella Korn, Anton Tobischka, Emil Peris und Colin Köhler konnten in den AK 3-4 und 5-6 alle mindestens einmal Gold erringen.
Bei den größeren Kindern stachen Paula Kühn und Alexander Henze hervor. Beide sammelten fleißig mehrere Gold- und Silbermedaillen.
In der AK Jugend sorgte John Broschwitz für Furore. Als Anfänger und Wettkampfdebutant endete er mit dreimal Gold und einmal Silber. Malte Hering holte immer noch zweimal Gold und einmal Silber.
Erfreulich war, dass Hannah Schwarze nach sehr langer Verletzungspause wieder den Einstieg fand, Medaillen zu erringen. Sie sicherte sich bei den Juniorinnen in den Disziplinen Kata und Kumite Gold.
Nach Schulen ausgewertet sah das Endergebnis so aus:

  1. Platz Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium Meuselwitz
  2. Platz Grundschule Rehmsdorf
  3. Platz Kita „Kinderträume“ Profen
  4. Platz Grundschule Meuselwitz
  5. Platz Kita „Am Spielplatz“ Altenburg
  6. Platz Kita „Kleeblatt“ Lucka
  7. Platz Friedrichgymnasium Altenburg
  8. Platz Regelschule Meuselwitz
  9. Platz Kita „Frohe Zukunft“ Starkenberg
  10. Platz Kita „Märchenland“ Meuselwitz
  11. Platz Grundschule „Schnaudertal“ Kayna
  12. Platz Grundschule „Carolinum“ Altenburg
  13. Platz Spalatingymnasium Altenburg
  14. Platz Kita „Sonnenkäfer“ Meuselwitz
  15. Platz Grundschule Wintersdorf
  16. Platz Kita „Dr. Gerhard Ulrich“ Wintersdorf

Ein ganz besonderer Dank gilt dem KSB Altenburger Land, welcher die Maßnahme unterstützte.

Kommentar verfassen