Größtes Karateturnier Thüringens – Thuringia-Open in Meuselwitz mit Rekordbeteiligung Sakuras erkämpfen 12 Titel

Kürzlich fand in Meuselwitz – ohne jedweden medialen Rummel – die größte Karateveranstaltung Thüringens, die Offene Landesmeisterschaft „Thuringia Open“, statt. Achtzehn Starter des Thüringer Landesleistungsstützpunktes für Karate SKD Sakura Meuselwitz traten bei diesem Heimspiel an, um an die Erfolge der vorhergehenden Wochen anzuknüpfen. Neben zwölf ersten Plätzen zählten die Sakuras am Tagesende noch 7 x Silber und 16 x Bronze zusammen, was Rang vier in der Gesamttageswertung bedeutete.

Bemerkenswert war, dass sich dieses Turnier mit über 300 Teilnehmern, 500 Einzel- und 50 Teamstarts bereits bei seiner vierten Auflage zu einem der größten Turniere in Mitteldeutschland gemausert hatte. Die Teilnehmer kamen u. a. aus Niedersachsen, Brandenburg, Berlin, Bayern, Hessen, Sachsen-Anhalt, Sachsen und natürlich Thüringen.

In der Kategorie der Minis (ab 3 Jahren) stand ein Meuselwitzer Jungstrio auf dem Podest. Anton Tobischka, Aaron Wenzel und Colin Köhler belegten die Plätze. Auch drei Meuselwitzer Mini-Mädchen konnten auf das Treppchen. Annika Beer, Mia Gebhardt und Marie Sparwald holten sich Gold, Silber und Bronze.

Der Erfolgreichste der Sakuras war Alexander Henze. In der Disziplin Kata besiegte er je in zwei Kategorien die Gegner in seiner und in der nächst höheren Altersklasse. In der Disziplin Kumite endete er auf Platz zwei. Aber auch die anderen Kids sammelten fleißig Medaillen.
Armin Edel holte sich zweimal Silber, Paula Kühn je einmal Silber sowie Bronze, Julian Böhm dreimal Bronze und Lucas Fritzsche einmal Bronze. In den Teamdisziplinen errangen die sechs Kids noch 2 dritte Plätze.

In der Altersklasse Schüler erkämpfte sich der Altenburger Sando Worg im Kumite einen der begehrten Titel. In vier weiteren Einzeldisziplinen holte er sich Bronze.
Auch Kahn Le Xuan wurde für seine Bemühungen belohnt. Für ihn hieß es am Ende zweimal Gold und einmal Bronze.
Duc Vu Viet belegte mit seinen Katavorträgen Platz drei.
Als Kumite-Team erkämpften sich die drei Jungs Platz drei.

In der Jugend starteten u. a. Malte Hering und Long Vu Viet. Hering endete mit Gold, Silber und Bronze,
Vu Viet mit zweimal Silber. Das Jugendteam männlich holte sich in der Disziplin Kata noch den dritten Platz, das Jugendteam weiblich in der Disziplin Kumite Platz eins.

In der Leistungsklasse ü18 erkämpfte sich Susanne Worg Bronze. Anja Schneider wurde erst im Finale gestoppt und holte sich so den Vizetitel.

In der Masterklasse ü30 starteten die beiden Damen nochmals und standen sich im Finale gegenüber. Durch einen Fehler verlor Schneider, sodass Worg sich über Gold freuen konnte.

Nach Altersklassenwechsel sind lang benötigte Kapazitäten im Verein Sakura Meuselwitz frei geworden, so dass Minis von 3-6, Kinder von 7-11 und Teens ab 12 wieder in den Verein einsteigen und Karate bei einem Schnuppertraining ausprobieren können. Erwachsene sind montags, 19:30 Uhr, willkommen.

Kommentar verfassen